Richtig trainieren

Atemwegsinfekte wie Husten, Schnupfen, Heiserkeit und Fieber sind neben Verletzungen und Beschwerden des Bewegungsapparates die häufigste Ursache für Trainings- und Wettkampfausfälle im Leistungssport. 

 

Zur Vorbeugung von Infekten sollte man deswegen auf ausreichende Regenerationsphasen achten und nicht mehr als drei bis viermal in der Woche trainieren. 

 

Nach dem Training empfiehlt es sich, gleich warm zu duschen und die Haare gut zu trocknen.

 

Eine ausgewogene Ernährung, reichlich Flüssigkeitszufuhr, ausreichend Schlaf und wenig Stress stärken die körpereigenen Abwehrkräfte. 

 

Das Risiko von Infekten lässt sich zusätzlich durch die Einnahme von Mikronährstoffen wie Vitamin C, E, Zink, Selen und Magnesium sowie Immunstimulantien verringern, da diese Stoffe das Abwehrsystem anregen.

 

Außerdem kann metavirulent® nach anstrengenden Trainingseinheiten oder Wettkampftagen dazu beitragen, die immunologische Lücke bzw. das Fenster zu schließen.

 

Sollte man trotz aller Vorsichtsmaßnahmen dennoch krank werden, hilft nur eins: Alle sportlichen Aktivitäten unterbrechen, um sich auszukurieren. Das Training erst fortsetzen, wenn man wieder richtig fit ist. 

Pascal Ramali trainiert für den Ironman Hawaii
Pascal Ramali, Triathlet

Der Open-Window-Effekt beim Sport

 

Intensive Trainingseinheiten und Wettkämpfe können die Immunabwehr vorübergehend schwächen und begünstigen den Ausbruch von Infekten, denn für etwa zwei Stunden öffnet sich ein Fenster für die Viren. Man spricht vom Open-Window-Effekt.  

 

Flyer Open-Window-Effekt

Download
Ratgeber_Sportler_0914.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

Pflichttext

metavirulent® Mischung. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: grippale Infekte. Hinweis: Bei Fieber, das länger als 3 Tage anhält oder über 39 °C ansteigt, sollte ein Arzt aufgesucht werden. metavirulent® Mischung enthält 37 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. meta Fackler Arzneimittel GmbH, Philipp-Reis-Str. 3, D-31832 Springe. (01/15)


So erreichen Sie uns

meta Fackler Arzneimittel GmbH

Philipp-Reis-Straße 3

31832 Springe

Telefon: 05041 9440-0

Telefax: 05041 9440-49

Zum Kontaktformular >>

Social Media

>> Besuchen Sie uns auf Facebook und werden Sie Fan von metavirulent! << 

Klimaschutz

>> Unser Energiebedarf wird aus regenerativen Quellen (Ökostrom: Wind- und Wasserkraft, Solarenergie und Biomasse) gedeckt. <<